20.10.2021 - Interview
Welche Unterstützung erhielten Menschen, die nicht selbst für sich sorgen konnten, im 19. Jahrhundert, und was brachte das Sozialhilfegesetz im 20. Jahrhundert? Loretta Seglias und Stephan Scheuzger untersuchen das im Rahmen eines Forschungsprojektes. In einem ausführlichen Interview mit Silvia Böhler vom Liechtensteiner  Volksblatt geben die beiden Forschungsbeauftragten des Liechtenstein-Instituts Auskunft über ihr Forschungsprojekt und bisherige Erkenntnisse.  » mehr
12.10.2021 - Mitteilung
Stephan Scheuzger, Forschungsbeauftragter im Fachbereich Geschichte am Liechtenstein-Institut, gilt als ausgewiesener Experte für lateinamerikanische und insbesondere mexikanische Geschichte. Am Jubiläumsanlass zum 75-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Mexiko hielt er deshalb den Keynote Speech. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Schweizer Botschaft in Mexiko und dem mexikanischen Aussenministerium am 7. Oktober 2021 am Instituto Matías Romero in Mexiko-Stadt durchgeführt. » mehr
04.10.2021 - Gastkommentar
Der Beitrag von Patricia Schiess in der LIE-Zeit vom 2. Oktober 2021 schildert die Zeit, in der die noch heute in Kraft stehende Verfassung von 1921 ausgearbeitet wurde. Es dauerte fast zwei Jahre, bis der definitive Text vom Landtag verabschiedet werden konnte. Am 24. August 1921 stimmte ihr der Landtag einstimmig zu. Am 5. Oktober 1921 wurde sie von Prinz Karl feierlich im Auftrag von Fürst Johann II. unterzeichnet. » mehr
28.09.2021 - Publikationen
Das europäische Rechtsexperten-Netzwerk für Gleichstellung und Nichtdiskriminierung stellt Informationen bereit, um die Europäische Kommission bei der Entwicklung der beiden Antidiskriminierungsrichtlinien unterstützen. Vor Kurzem erschien der Länderbericht Liechtenstein für das Jahr 2021. » mehr
27.09.2021 - Interview
Am 26. September 2021 haben die Schweizer Stimmberechtigten verschiedene Gesetzesänderungen unter dem Titel «Ehe für alle» an der Urne angenommen, und zwar mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 65% und einer Zustimmung in allen Kantonen. In einem vor der Abstimmung erschienenen Interview mit dem «Liechtensteiner Volksblatt» beleuchtet Patricia Schiess die Situation gleich- und verschiedengeschlechtlicher Paare in Liechtenstein. » mehr
24.09.2021 - Publikationen
Im Auftrag der Gemeinde Mauren-Schaanwald führte das Liechtenstein-Institut im Frühling 2021 eine Bevölkerungsbefragung durch. Zur Teilnahme eingeladen waren alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde im Alter ab 16 Jahren. Die Ergebnisse der Umfrage wurden am 21. September 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt. » mehr
23.09.2021 - Publikationen
Ein Betrag von Martin Geiger zum Einfluss wirtschaftspolitischer Massnahmen auf Erwartungen über wirtschaftliche Entwicklungen, der gemeinsam mit Marios Zachariadis (Universität Zypern) verfasst wurde, erscheint in der Zeitschrift Macroeconomic Dynamics. Die Autoren dokumentieren, dass die erwarteten Effekte von Geld- und Fiskalpolitik stark vom gegenwärtigen öffentlichen Schuldenstand abhängen. » mehr
16.09.2021 - Mitteilung
Der ARD-Podcast mit dem Titel «Mal angenommen, es gäbe Volksentscheide auf nationaler Ebene» (in Deutschland) thematisiert Volksentscheide und ihre Wirkungen auf die Bürgerschaft, die Politik und die Gesellschaft. Wie viel «Volk» steckt beispielsweise hinter Volksinitiativen? Wie stellen sich die politischen Parteien und die wirtschaftlichen Spitzenverbände auf Abstimmungen ein? Wie steht es um die Umsetzung von Volksentscheiden? Justus Kliss und Vera Wolfskämpf diskutieren diese und andere Fragen mit Gästen, unter anderem mit Thomas Milic vom Liechtenstein-Institut. » mehr