100 Jahre Zollvertrag – 100 Jahre Beziehungsgeschichte

Vortragsreihe:
100 Jahre Zollanschlussvertrag Schweiz–Liechtenstein
Zeit:
20. März 2023, 18:30 - 20:00
Ort:
Foyer Gemeindesaal Eschen
9492 Eschen

Referentin
Martina Sochin-D’Elia, Historikerin, Eschen
 

Zum Vortrag
Am 29. März 1923 unterschrieben die Schweiz und Liechtenstein den Zollanschlussvertrag, der die beiden Länder seit dem 1. Januar 1924 zu einem einheitlichen Zoll- und Wirtschaftsraum verbindet. Die Schweiz und Liechtenstein haben das gegenseitige Verhältnis stets als freundschaftlich bezeichnet, auch wenn es in den vergangenen 100 Jahren durchaus zu Interessenskonflikten und Spannungen kam, die das freundliche Einvernehmen der beiden Nachbarländer vorübergehend trübten.

Liechtenstein und die Schweiz gedenken in diesem Jahr der gemeinsamen 100-jährigen Zollgeschichte. Schon in der Vergangenheit ist der Zollvertrag vor allem von liechtensteinischer Seite anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums sowie des 75-Jahr-Jubiläums gewürdigt worden. Das wiederkehrende Erinnern an die gemeinsame Beziehungsgeschichte ist zum Ritual geworden, das gepflegt wird. Jubiläen haben in diesem Sinne eine identitätsstiftende, aber auch eine politische Funktion.

Der Vortrag geht der Frage nach, wie diese Jubiläen jeweils begangen wurden, welche Schwerpunkte der gegenseitigen Beziehung anlässlich vergangener Jubiläen hervorgehoben wurden und wie die Jubiläen für die weitere Gestaltung der zwischenstaatlichen Beziehung genutzt wurden.