PD Dr. Stephan Scheuzger

PD Dr. Stephan Scheuzger
Forschungsbeauftragter Geschichte
Telefon +423 375 88 52

FORSCHUNGSPROFIL

FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

  • Globalgeschichte, 19. – 21. Jh.
  • Geschichte der Sozialpolitik
  • Geschichte kleiner Staaten
  • Geschichte des Strafens
  • Umgang mit historischem Unrecht
  • Geschichte des Marxismus und der Linken
  • Ethnizität, autochthone Gruppen
  • Migrationsgeschichte
  • Public History
     

Regionale Schwerpunkte

  • Europa: Grossbritannien, Deutschland, Liechtenstein
  • Amerikas: USA, Mexiko, Guatemala, Nicaragua, Peru, Chile, Argentinien
  • Afrika: Südafrika, Guinea
  • Südasien: Indien

 

LAUFENDE FORSCHUNGSPROJEKTE

Aktuelle Publikationen

(mit Loretta Seglias) Sozialpolitik in einem sehr kleinen Staat – Fürsorge in Liechtenstein in historischer Perspektive, in: 160 im Quadrat. Wissenschaftsmagazin des Liechtenstein-Instituts und der Universität Liechtenstein, 1, 2020, S. 16–20.

 

Global History as Polycentric History, in: Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung, 29 / 2, 2019, S. 122–153.

 

(Hg., mit Christian Büschges): Comparativ. Zeitschrift für Globalgeschichte und vergleichende Gesellschaftsforschung, 29 / 2: Global History and Area Histories, 2019.

 

La historia contemporánea de México y la historia global: reflexiones acerca de los “sesenta globales”, in: Historia Mexicana, 68 / 1, 2018, S. 313–358.

 

Truth Commissions and the Politics of History: A Critical Appraisal, in: Berber Bevernage / Nico Wouters (Hg.): The Palgrave Handbook of State-Sponsored History after 1945. Basingstoke / New York: Palgrave Macmillan, 2018, S. 621–636.

 

Schriftenverzeichnis

Aktuelle Vorträge

  • 28. Februar 2020: „La production et la diffusion du savoir pénitentiaire à l’échelle mondiale“, École des Hautes Études en Sciences Sociales (EHESS), Paris.
  • 27. Januar 2020: „‘Die Revolution geht immer weiter‘ – Sozialismus in Lateinamerika“, Volkshochschule Zürich, Ringvorlesung „Totgesagte leben länger: Sozialismus und Kommunismus“.
  • 3. Dezember 2019: „Migration auf dem Doppelkontinent im 20. Jahrhundert“, Volkshochschule Zürich, Ringvorlesung „Geschichte Amerikas, 3: Das 20. Jahrhundert“. 
  • 2. Dezember 2019: „Die Globalisierung des modernen Gefängnisses“, Nationale Kommission zur Verhütung von Folter, Bern.

Verzeichnis der Vorträge

 

Organisierte Tagungen und Panels

  • 17.–20. Juni 2021: „Global History and the History of Very Small States: Research Agendas for the Integration of a Marginalized Field of Study“, Panel im Rahmen des Sixth European Congress on World and Global History, Åbo Akademi University, Turku.

Verzeichnis der organisierten Tagungen und Panels

Aktuelle Lehrveranstaltungen

Herbstsemester 2020
Vorlesung
Techniken des modernen Strafens – ein globale Geschichte
Eidgenössische Technische Hochschule Zürich

 

Verzeichnis der universitären Lehrveranstaltungen

 

Veranstaltungsporträt: Forschungsseminar „Vom Hängen, Auspeitschen, Deportieren und Einsperren: Globalhistorische Forschungspraxis am Beispiel der Geschichte des Strafens im langen 19. Jahrhundert“, Universität Bern, Frühlingssemester 2018:
https://www.youtube.com/watch?v=LX7hXk3-Yr8

 

Verzeichnis betreuter wissenschaftlicher Abschlussarbeiten

Lebenslauf

                                             

Aus- und Weiterbildung
2015  Habilitation am Department für Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften der ETH Zürich, Erteilung der Venia Legendi für Neuere und Neueste Geschichte
2003 Promotion an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern in Neuerer allgemeiner Geschichte
1995 Lizentiat in Neuerer allgemeiner Geschichte (Hauptfach), Philosophie und Neuerer deutscher Literatur (Nebenfächer) an der Philosophisch-historischen Fakultät der Universität Bern

                                           

Beruflicher Werdegang
seit 1.10.2019 Forschungsbeauftragter im Fachbereich Geschichte des Liechtenstein-Instituts
seit 2019 Assoziierter Forscher am Center for Global Studies der Universität Bern
2018–2019  Vertretung der Dozentur für Migrationsgeschichte am Historischen Institut der Universität Bern im Jobsharing
2017 Gastwissenschaftler an der Weatherhead Initiative on Global History der Harvard University
seit 2015 Privatdozent am Department für Geistes-, Sozial- und Staatswissenschaften der ETH Zürich
2013–2018 SNF-Förderungsprofessor am Historischen Institut der Universität Bern
2013 Postdoc-Stipendiat des European Research Council im Forschungsprojekt „Narratives of Terror and Disappearance“ im Fachbereich Literaturwissenschaft an der Universität Konstanz
2011–2012 Fellow an der School of History des Freiburg Institute for Advanced Studies (FRIAS), Albert-Ludwigs-Universität, Freiburg i. Br.
2009 Vertretung der Professur für Aussereuropäische Geschichte an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
2004–2013 Oberassistent am Institut für Geschichte der ETH Zürich 
2002–2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte der ETH Zürich
1997–1998 Stipendiat des Schweizerischen Nationalfonds, Gastinstitution: Universidad Iberoamericana UIA, Mexiko-Stadt
1996–1997 Gastdozent am Departamento de Historia der Universidad Iberoamericana UIA, Mexiko-Stadt 
1996–1997  Forschungsstipendiat des mexikanischen Aussenministeriums, Gastinstitution: Universidad Nacional Autónoma de México UNAM, Mexiko-Stadt
1991–2004 Sprachlehrer in der Erwachsenenbildung (Klubschulen des Migros-Genossenschaftsbundes in Bern und Biel, Business-Bildungs-Zentrum in Bern) 

 

Sonstiges
Sprachen Deutsch (Muttersprache), Englisch, Französisch, Spanisch, Portugiesisch (passiv), Italienisch (passiv)