Extremismus in Liechtenstein

Hauptverantwortlich:

Seit 2011 wird im Auftrag der Regierung jährlich ein Monitoringbericht zum Rechtsextremismus in Liechtenstein, seit 2015 generell zum Extremismus, erstellt. Dabei werden die öffentlich zugänglichen Informationen in Zeitungen und auf Websites ausgewertet, bekannt gewordene Aktionen (Flugblätter, Veranstaltungen u.a.) erfasst sowie über relevante polizeiliche Aktionen und Gerichtsverfahren berichtet.

 

Projektdauer: seit 2011 

 

→ Fragen zu Migration und Integration werden auch in anderen Projekten und Publikationen thematisiert sowie im Rahmen von Expertennetzwerken bearbeitet (siehe Publikationen, Veranstaltungen und Mitarbeit in internationalen Expertennetzwerken weiter unten).