Wie wirken sich Information und Marktmacht auf Elektrizitätsmärkten mit hohem Anteil erneuerbarer Energien aus?

Vortragsreihe:
Wirtschaftspolitisches Seminar Alpenrhein
Zeit:
6. Dezember 2017, 17:15 - 18:45
Ort:
HTW Chur
Comercialstrasse 22, Raum E1.10
CH 7000 Chur

Das Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF) der HTW Chur und das Liechtenstein-Institut veranstalten an der HTW Chur (Comercialstrasse 22, Raum E1.09) einen Vortrag im Rahmen des Wirtschaftspolitischen Seminars Alpenrhein.

Frau Prof. Dr. Regina Betz von der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) wird zum Thema

 

 «Wie wirken sich Information und Marktmacht auf Elektrizitätsmärkten mit hohem Anteil erneuerbarer Energien aus?»

 

referieren. Frau Prof. Betz ist seit 2013 Dozentin für Volkswirtschaftslehre an der ZHAW und leitet dort das Center for Energy and the Environment. Zuvor war sie mit der Leitung des Center for Energy and Environmental Markets an der University of New South Wales, Sydney, betraut. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört das Design und die Evaluierung von politischen Instrumenten und Märkten im Bereich Energie, Umwelt- und Klimaschutz sowie die experimentelle Wirtschaftsforschung.

Nach dem Vortrag von Frau Prof. Betz besteht die Möglichkeit für eine ausgiebige Diskussion. Im Anschluss daran findet ab ca. 19.15 Uhr ein gemeinsames Nachtessen auf eigene Kosten in einem Restaurant in Chur statt.