„Ehe für alle“ – Grundrechtliche Überlegungen

Zeit:
19. November 2020, 18:00 - 19:30
Ort:
Mehrzwecksaal des Vereinshauses
Haldenstrasse 86
LI 9487 Gamprin
Lageplan

Zum Vortrag
Vor einiger Zeit hatte der liechtensteinische Staatsgerichtshof darüber zu entscheiden, ob der Ausschluss gleichgeschlechtlicher Paare vom Rechtsinstitut der Ehe verfassungs- und EMRK-konform ist. Anders als der österreichische Verfassungsgerichtshof hatte der Staatsgerichtshof keine rechtlichen Bedenken dagegen, gleichgeschlechtlichen Paaren die Ehe zu verwehren.

 

Diese Entscheidung ist nun Anlass, die (grund-)rechtlichen Rahmenbedingungen der „Ehe für alle“ näher zu analysieren. Ein besonderer Fokus soll dabei auf die Anforderungen der EMRK gelegt werden. Überdies soll die Thematik auch aus einer rechtsvergleichenden Perspektive betrachtet werden.

 

Referentin
ao. Univ.-Prof. Dr. Lamiss Khakzadeh-Leiler lehrt und forscht am Institut für Öffentliches Recht, Staats- und Verwaltungslehre der Universität Innsbruck. Sie hat zahlreiche Vorträge und Publikationen zu grundrechtlichen Themen verfasst und war u.a. Mitglied einer ministeriellen Arbeitsgruppe zum Thema „Religiöse Symbole bei Gericht“.