NEWSARCHIV

07.01.2022 - Mitteilung
Gegner der von der Regierung angeordneten Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie haben die Gründung einer neuen Partei angekündigt. Noch weiss man nicht viel über das Programm der geplanten Partei und wie sie sich in die Politik einbringen möchte. Was für Chancen hat eine solche Ein-Themen-Partei in Liechtenstein? Gibt es erfolgreiche Beispiele aus dem Ausland? Könnte die Corona-Pandemie zu grundlegenden Änderungen im Parteiensystem führen? In einem Interview mit dem Liechtensteiner Vaterland geht Christian Frommelt auf diese und weitere Fragen ein.
» mehr
22.12.2021 - Neue Publikation
Der Wachstumsmonitor bildet die langfristige Wachstumsentwicklung der liechtensteinischen Volkswirtschaft aus verschiedenen Blickwinkeln ab. Neben klassischen wirtschaftlichen Kennzahlen werden auch Indikatoren wie beispielweise Lebensbedingungen oder natürliche Ressourcen diskutiert, welche für die langfristige Entwicklung einer Volkswirtschaft ebenfalls wichtig sind. Konnte in der letzten Ausgabe des Wachstumsmonitors noch eine insgesamt positive Wachstumsentwicklung festgestellt werden, hat sich diese zwischenzeitlich etwas eingetrübt.
» mehr
21.12.2021 - Neue Publikation
Was macht die Funkenhexe auf dem Dach des «Löwen» und was der Mönch vor dem Pfarrhaus? Zum 20-jährigen Bestehen hat das Junge Theater Liechtenstein dieses Jahr ein Liechtensteiner Wimmelbuch herausgegeben. In der Dezember-Ausgabe des Informationsmagazins der Gemeinde Gamprin-Bendern erklärt Fabian Frommelt, was für Geschichten hinter dem Wimmelbild für Gamprin-Bendern stecken.
» mehr
13.12.2021 - Neue Publikation
Im Nachgang zum Extremismusbericht für das Jahr 2020 bietet das Liechtenstein-Institut im Arbeitspapier von Lukas Ospelt eine fundierte Auseinandersetzung mit den rechtlichen Bestimmungen zur Bekämpfung von politischem und religiösem Extremismus in Liechtenstein unter Einbezug der hauptsächlich österreichischen Rezeptionsgrundlagen. Anhand der einschlägigen Judikatur werden zugleich die Grenzen für die Strafverfolgung entsprechender Delikte in Liechtenstein aufgezeigt.
» mehr
13.12.2021 - Mitteilung
In Deutschland ist mit dem Antritt der neuen Ampel-Regierung die Ära von Bundeskanzlerin Angela Merkel endgültig zu Ende gegangen und die deutsche Politik ordnet sich neu. Ob die Verabschiedung des Koalitionsvertrages von SPD, Grünen und Liberalen oder die ersten Schritte der neuen Regierung in der Corona-Bekämpfung – unser Forschungsbeauftragter Eike-Christian Hornig ist dabei ein gefragter Medienpartner.
» mehr
07.12.2021 - Neue Publikation
Im Auftrag des Landtags erstellte das Liechtenstein-Institut einen Bericht zur Handlungsfähigkeit und zur Rolle des Landtags während der Corona-Pandemie. Patricia M. Schiess Rütimann und Christian Frommelt kamen zum Schluss, dass der Landtag in seinen Rechten nicht beschnitten wurde, sondern immer handlungsfähig blieb.
» mehr
06.12.2021 - Gastkommentar
Die hohe Stimmbeteiligung bei Wahlen und Abstimmungen in Liechtenstein ist eine Besonderheit. In der Dezember-Ausgabe der Lie-Zeit geht Thomas Milic diesem Phänomen nach und zieht Vergleiche mit der Schweiz.
» mehr
06.12.2021 - Interview
Hätte die stellvertretende Abgeordnete der Freien Liste Nadine Gstöhl nach ihrem Parteiaustritt ihr Mandat behalten sollen oder nicht? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Christian Frommelt beleuchtet im Interview mit der Lie-Zeit die Hintergründe. Er ist der Ansicht, dass der Landtag eine in diesem Zusammenhang bestehende Gesetzeslücke schliessen sollte.
» mehr
02.12.2021 - Mitteilung
Soeben ist die zweite Ausgabe des Wissenschaftsmagazins «160 im Quadrat» erschienen. Das Magazin, das gemeinsam vom Liechtenstein-Institut und von der Universität Liechtenstein herausgegeben wird, ist dem Themenschwerpunkt Verantwortung gewidmet.
» mehr
30.11.2021 - Neue Publikation
Begleitend zum Erscheinen des Sammelbandes «100 Jahre liechtensteinische Verfassung: Funktionen, Entwicklung und Verhältnis zu Europa» (Band 62 LPS) gibt ein «Nachgefragt»-Interview des Liechtenstein-Instituts Einblicke in die Werkstatt der beiden jüngsten Autorinnen: Jasmin Beck und Mirella Maria Johler beantworten darin Fragen zu ihrer Forschungstätigkeit, zu ihrer Themenwahl und zu Ausblicken auf die Zukunft unserer Verfassung.
» mehr
30.11.2021 - Neue Publikation
Der hundertste Geburtstag der Verfassung bietet einen guten Anlass, verschiedene Aspekte des geltenden Verfassungsrechts einer näheren Betrachtung zuzuführen. Hilmar Hoch, Christina Neier und Patricia Schiess haben deshalb im Auftrag des Liechtenstein-Instituts Juristinnen und Juristen aus dem Land gebeten, einen Aufsatz zu einem verfassungsrechtlichen Thema zu schreiben, das ihnen aktuell erscheint.
» mehr
30.11.2021 - Neue Publikation
Der Financial Stability Report 2021 evaluiert aktuelle Entwicklungen zur Stabilität des Finanzsektors in Liechtenstein. Das Liechtenstein-Institut erarbeitete einige makroökonomische Analysen, die im Financial Stability Report 2021 dargestellt werden.
» mehr
30.11.2021 - Mitteilung
Eurydice, ein Netzwerk für Bildungsinformationen der Europäischen Kommission, sammelt Informationen zu europäischen Bildungssystemen. Vor Kurzem wurde das Kapitel zu frühkindlicher Betreuung, Bildung und Erziehung aktualisiert. Dieser Bereich erhält einen zunehmend hohen Stellenwert im europäischen Bildungswesen. So wurde in den letzten Jahren auch in Liechtenstein das Angebot besonders im Bereich der familienergänzenden Betreuung massgeblich ausgebaut.
» mehr
30.11.2021 - Mitteilung
Stephan Scheuzger, Forschungsbeauftragter im Fachbereich Geschichte, hat auf Einladung der Geschichtslehrer am 16. November am Gymnasium Lerbermatt in Köniz bei Bern einen Vortrag zum Thema „Strafen modern: eine historische Betrachtung“ gehalten. Vor rund 150 Schülerinnen und Schülern ist er dabei auf den Wandel von den Körperstrafen und der Todesstrafe zum Freiheitsentzug als zentraler Bestrafungsform in der Moderne eingegangen.
» mehr
18.11.2021 - Mitteilung
Am 16. November 2021 nahm Patricia Schiess als Referentin an einer rechtsvergleichenden Tagung zur Verfassung Liechtensteins teil. Das Seminar wurde von Rechtswissenschafterinnen und -schaftern der Università degli Studi dell'Insubria in Como, der Università degli Studi di Padova und von der italienischen Vereinigung für vergleichendes und europäisches öffentliches Recht (DPCE) organisiert.
» mehr
11.11.2021 - Mitteilung
Die kräftige konjunkturelle Erholung Liechtensteins hat sich verlangsamt. Gegenüber dem 2. Quartal 2021 hat sich der KonSens dabei um etwa einen Indexpunkt auf 0.0 im 3. Quartal reduziert und zeigt damit ein historisch durchschnittliches Wachstum an.
» mehr
08.11.2021 - Gastkommentar
In der neuesten Ausgabe der Lie-Zeit widmet sich Cornelius Goop dem Heimatbegriff und den unterschiedlichen Funktionen und Bedeutungen von Heimat über die Zeit hinweg.
» mehr
03.11.2021 - Monitoringbericht
Das Liechtenstein-Institut erstellt seit 2010 im Auftrag der Gewaltschutzkommission der Regierung jährlich einen Monitoringbericht zum Thema Extremismus in Liechtenstein. Im Bericht werden Vorfälle und Aktivitäten dokumentiert. Nun liegt der Monitoringbericht für das Jahr 2020 vor.
» mehr
28.10.2021 - Neue Publikation
Im Rahmen einer von der Regierung des Fürstentums Liechtenstein in Auftrag gegebenen Umfrage zum Sport- und Bewegungsverhalten der Jugendlichen in Liechtenstein wurden diese auch zu ihren Erfahrungen mit der Corona-Pandemie befragt. Die Onlineumfrage wurde vom Liechtenstein-Institut in Zusammenarbeit mit dem Schulamt im Juni 2021 durchgeführt. Zielpersonen waren Schülerinnen und Schüler der 5., 7. und 9. Klasse. Die nun vorliegende Auswertung thematisiert das Freizeitverhalten der Jugendlichen, die empfundene Belastung durch die Corona-Pandemie, die Sorge der Jugendlichen vor der Zukunft sowie die konkreten Auswirkungen der Corona-Pandemie.
» mehr
20.10.2021 - Interview
Welche Unterstützung erhielten Menschen, die nicht selbst für sich sorgen konnten, im 19. Jahrhundert, und was brachte das Sozialhilfegesetz im 20. Jahrhundert? Loretta Seglias und Stephan Scheuzger untersuchen das im Rahmen eines Forschungsprojektes. In einem ausführlichen Interview mit Silvia Böhler vom Liechtensteiner  Volksblatt geben die beiden Forschungsbeauftragten des Liechtenstein-Instituts Auskunft über ihr Forschungsprojekt und bisherige Erkenntnisse. 
» mehr
12.10.2021 - Neue Publikation
Im Auftrag der Regierung führte das Liechtenstein-Institut zwischen dem 31. August und 9. September 2021 eine Umfrage zu den Gründen für und gegen eine Covid-19-Impfung durch. Diese offene Online-Umfrage stiess auf grosses Interesse: Fast 5000 Interviews flossen in die Auswertung ein.
» mehr
12.10.2021 - Mitteilung
Stephan Scheuzger, Forschungsbeauftragter im Fachbereich Geschichte am Liechtenstein-Institut, gilt als ausgewiesener Experte für lateinamerikanische und insbesondere mexikanische Geschichte. Am Jubiläumsanlass zum 75-jährigen Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Mexiko hielt er deshalb den Keynote Speech. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Schweizer Botschaft in Mexiko und dem mexikanischen Aussenministerium am 7. Oktober 2021 am Instituto Matías Romero in Mexiko-Stadt durchgeführt.
» mehr
04.10.2021 - Gastkommentar
Der Beitrag von Patricia Schiess in der LIE-Zeit vom 2. Oktober 2021 schildert die Zeit, in der die noch heute in Kraft stehende Verfassung von 1921 ausgearbeitet wurde. Es dauerte fast zwei Jahre, bis der definitive Text vom Landtag verabschiedet werden konnte. Am 24. August 1921 stimmte ihr der Landtag einstimmig zu. Am 5. Oktober 1921 wurde sie von Prinz Karl feierlich im Auftrag von Fürst Johann II. unterzeichnet.
» mehr
28.09.2021 - Neue Publikation
Das europäische Rechtsexperten-Netzwerk für Gleichstellung und Nichtdiskriminierung stellt Informationen bereit, um die Europäische Kommission bei der Entwicklung der beiden Antidiskriminierungsrichtlinien unterstützen. Vor Kurzem erschien der Länderbericht Liechtenstein für das Jahr 2021.
» mehr
27.09.2021 - Interview
Am 26. September 2021 haben die Schweizer Stimmberechtigten verschiedene Gesetzesänderungen unter dem Titel «Ehe für alle» an der Urne angenommen, und zwar mit einem Ja-Stimmen-Anteil von 65% und einer Zustimmung in allen Kantonen. In einem vor der Abstimmung erschienenen Interview mit dem «Liechtensteiner Volksblatt» beleuchtet Patricia Schiess die Situation gleich- und verschiedengeschlechtlicher Paare in Liechtenstein.
» mehr
24.09.2021 - Neue Publikation
Im Auftrag der Gemeinde Mauren-Schaanwald führte das Liechtenstein-Institut im Frühling 2021 eine Bevölkerungsbefragung durch. Zur Teilnahme eingeladen waren alle Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde im Alter ab 16 Jahren. Die Ergebnisse der Umfrage wurden am 21. September 2021 der Öffentlichkeit vorgestellt.
» mehr
23.09.2021 - Neue Publikation
Ein Betrag von Martin Geiger zum Einfluss wirtschaftspolitischer Massnahmen auf Erwartungen über wirtschaftliche Entwicklungen, der gemeinsam mit Marios Zachariadis (Universität Zypern) verfasst wurde, erscheint in der Zeitschrift Macroeconomic Dynamics. Die Autoren dokumentieren, dass die erwarteten Effekte von Geld- und Fiskalpolitik stark vom gegenwärtigen öffentlichen Schuldenstand abhängen.
» mehr
16.09.2021 - Mitteilung
Der ARD-Podcast mit dem Titel «Mal angenommen, es gäbe Volksentscheide auf nationaler Ebene» (in Deutschland) thematisiert Volksentscheide und ihre Wirkungen auf die Bürgerschaft, die Politik und die Gesellschaft. Wie viel «Volk» steckt beispielsweise hinter Volksinitiativen? Wie stellen sich die politischen Parteien und die wirtschaftlichen Spitzenverbände auf Abstimmungen ein? Wie steht es um die Umsetzung von Volksentscheiden? Justus Kliss und Vera Wolfskämpf diskutieren diese und andere Fragen mit Gästen, unter anderem mit Thomas Milic vom Liechtenstein-Institut.
» mehr
16.09.2021 - Mitteilung
Vom 30. August bis zum 3. September 2021 fand die Jahrestagung des European Consortium for Political Research statt. Mit Philippe Rochat und Eike-Christian Hornig waren gleich zwei Politikwissenschaftler des Liechtenstein-Instituts an der virtuell durchgeführten Tagung vertreten.
» mehr
06.09.2021 - Gastkommentar
In einem Gastkommentar in der September-Ausgabe der Lie-Zeit nimmt Eike-Christian Hornig die Parteien und die Besetzung politischer Ämter in den Fokus.
» mehr