NEWSARCHIV

23.01.2023 - Mitteilung
Vom 10. bis 12. Januar 2023 nahm Georges Baur als Experte an einem Seminar des andorranischen Staatssekretariats für Europafragen für Angehörige der staatlichen Verwaltung teil. Andorra verhandelt derzeit, zusammen mit Monaco und San Marino, ein Assoziationsabkommen mit der Europäischen Union. Die Verhandlungspartner haben sich zum Ziel gesetzt, die Verhandlungen vor Ende 2023 und damit noch vor Ablauf der Mandatsperiode der gegenwärtigen EU-Kommission abzuschliessen.
» mehr
19.01.2023 - Neue Publikation
Im Rahmen einer Feierstunde mit rund 90 geladenen Gästen im Kleinen Saal in Schaan wurde gestern Band 63 der «Liechtenstein – Politische Schriften» präsentiert. Das Buch trägt den Titel «Und nach dem Nachdenken kommt das Handeln» und ist eine Festschrift zum 75. Geburtstag von Guido Meier. Herausgegeben wurde das Werk von Christian Frommelt, Direktor des Liechtenstein-Instituts, und Märten Geiger, Allgemeines Treuunternehmen ATU, somit von zwei Organisationen, denen der Geehrte seit Jahrzehnten verbunden ist.
» mehr
18.01.2023 - Neue Publikation
Eines der im Ausland bekannteren Elemente der liechtensteinischen Verfassung ist das Sezessionsrecht. Man kann sogar sagen, dass Artikel 4 Absatz 2 LV, der den Gemeinden das Recht gibt, das Verfahren für das Verlassen des Staatsverbandes einzuleiten, im Ausland mehr Beachtung findet als im Inland. Jedenfalls zog diese auf Initiative von Hans-Adam II. 2003 in die Verfassung aufgenommene Bestimmung 2003 im Land wenig Aufmerksamkeit auf sich. Der von Patricia Schiess in der Schweizer Online-Zeitschrift «Jusletter» erschienene Beitrag geht denn auch auf einen Vortrag zurück, den die Juristin 2021 in Como auf Einladung der Università dell'Insubria gehalten hatte.
» mehr
18.01.2023 - Umfrage
Am 29. Januar 2023 hat das Liechtensteiner Stimmvolk über die Volksinitiative «Casino-Verbot» zu befinden. Was ist Ihre Meinung zu dieser Vorlage?
» mehr
10.01.2023 - Neue Publikation
In der renommierten Fachzeitschrift Journal of International Economics veröffentlicht Martin Geiger gemeinsam mit Kollegen der Universität Innsbruck einen Beitrag, der sich damit auseinandersetzt, wie die Europäische Zentralbank wirtschaftliche Erwartungen in der Eurozone beeinflusst.
» mehr
09.01.2023 - Mitteilung
Unser Forschungsbeauftragter Dr. Eike-Christian Hornig war am 6. Januar 2023 beim deutschen Fernsehsender PHOENIX zu Gast, um seine Einschätzungen zur deutschen Innenpolitik zu geben. Themen waren u.a. das Dreikönigstreffen der Liberalen und die Klausur der CDU-Landesgruppe im Bundestag im Kloster Seeon.
» mehr
29.12.2022 - Neue Publikation
Parteien und Regierung bieten den Stimmberechtigten bei Sachabstimmungen Orientierungshilfen, darunter auch Empfehlungen. Diese Empfehlungen sind im Stimmvolk durchaus beliebt, vor allem bei komplexen und alltagsfernen Sachfragen. Im neuesten LI Focus geht Thomas Milic der Frage nach, wie stark Parteien und Regierungen auf diese Weise Einfluss auf das Abstimmungsresultat nehmen können.
» mehr
27.12.2022 - Umfrage
Die Digitalisierung prägt das Zusammenleben in grundlegender Weise. Kaum ein Bereich bleibt vom digitalen Wandel unberührt. Auch in Liechtenstein ist die Digitalisierung ein zentrales Thema für Politik und Wirtschaft. Wie steht die Bevölkerung zu den Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung? Und wie gut bewältigen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft nach Meinung der Einwohnerinnen und Einwohner den digitalen Wandel? Um hier Klarheit zu erhalten, hat das Liechtenstein-Institut im Auftrag von digital-liechtenstein.li im Herbst 2022 eine Umfrage mit 700 Interviews durchgeführt.
» mehr
15.12.2022 - Mitteilung
Am 31. August 2022 wurden im Gedenken an Alfred und Gertrud Rotter-Schaie erstmals in Liechtenstein zwei «Stolpersteine» verlegt. Fabian Frommelt stellte am 14. Dezember in einem Kurzvortrag an der Mitgliederversammlung des Vereins der Liechtensteiner Freunde von Yad Vashem das Zustandekommen der beiden Stolpersteine im Kontext der liechtensteinischen Erinnerungskultur vor.
» mehr
15.12.2022 - Mitteilung
Das Liechtenstein-Institut ist ein privates, unabhängiges Forschungsinstitut mit Sitz in Gamprin-Bendern. Das Institut wird mit öffentlichen und privaten Mitteln gefördert und führt in den Forschungsbereichen Geschichte, Politik, Recht und Volkswirtschaft eigene Forschungsprojekte sowie Auftragsstudien durch. Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Direktor / eine Direktorin.
» mehr
09.12.2022 - Mitteilung
Das Magazin, das gemeinsam vom Liechtenstein-Institut, von der Privaten Universität im Fürstentum Liechtenstein und von der Universität Liechtenstein herausgegeben wird, ist dem Themenschwerpunkt Daten gewidmet. Daten können sowohl am Anfang als auch am Ende wissenschaftlicher Forschung stehen. Forschung generiert neue Daten. Forschung kann sich aber auch auf die Analyse von Daten konzentrieren. Sie schafft damit die Grundlage für die korrekte Interpretation von Daten.
» mehr
07.12.2022 - Neue Publikation
1964 sandte Regierungschef Gerard Batliner allen Regierungsmitgliedern den Entwurf für ein neues liechtensteinisches Sozialhilfegesetz. Mit diesem Entwurf setzte Batliner den Grundstein für eine moderne Sozialgesetzgebung in Liechtenstein. In einem Arbeitspapier zeichnet Loretta Seglias die Ereignisse der Entstehung des Sozialhilfegesetzes nach und analysiert die Wirkungsmacht einzelner Akteure am Beispiel von Regierungschef Gerard Batliner.
» mehr
07.12.2022 - Mitteilung
Das Liechtenstein-Institut organisiert 2023 gemeinsam mit der Universität Innsbruck einen Workshop in empirischer Makroökonomik zum Thema «Transmission makroökonomischer Schocks und Herausforderungen für die Wirtschaftspolitik».
» mehr
07.12.2022 - Neue Publikation
Emanuel Schädler hat als Verlagsleiter der Verlages der Liechtensteinischen Akademischen Gesellschaft eine Kleine Schrift verfasst, die als Nr. 56 diese Reihe nach fast zehnjährigem Ruhen wiederbelebt. Die Schrift ist anlässlich des Jubiläumsjahres «50 Jahre Verlag der Liechtensteinischen Akademischen Gesellschaft (1972 bis 2022)» entstanden.
» mehr
05.12.2022 - Mitteilung
Rupert Quaderer nahm am 3. und 4. November als Vertreter des Liechtenstein-Instituts an einer von der Karls-Universität Prag organisierten Konferenz zum Völkerbund teil. Neben seinem Vortrag zu «Liechtenstein und der Völkerbund» moderierte er auch das Panel «Interwar Society and its Interdependencies».
» mehr
05.12.2022 - Gastkommentar
2023 wird das 100-Jahr-Jubiläum des Zollvertrags zwischen der Schweiz und Liechtenstein gefeiert. Vor Abschluss des Zollvertrags mit der Schweiz 1923 war Liechtenstein eine Zollvereinigung mit Österreich eingegangen. In der Dezember-Ausgabe der Lie-Zeit wirft Cyrus Beck einen Blick zurück und vergleicht die beiden Zollverträge.
» mehr
01.12.2022 - Neue Publikation
Lukas Ospelt beschäftigt sich in seiner neuesten Publikation mit der Frage, ob Liechtenstein ein neutraler Staat im völkerrechtlichen oder staatsrechtlichen Sinne ist und worin die Besonderheiten einer etwaigen faktischen Neutralität des Landes im Kontext des Zollanschlussvertrages mit der neutralen Schweiz bestehen.
» mehr
01.12.2022 - Mitteilung
Der Financial Stability Report 2022 evaluiert aktuelle Entwicklungen zur Stabilität des Finanzsektors in Liechtenstein. Das Liechtenstein-Institut trug Expertise zur Analyse der liechtensteinischen Konjunkturentwicklung bei.
» mehr
01.12.2022 - Mitteilung
Am 28.11.2022 referierte Emanuel Schädler an der Erwachsenenbildung Stein Egerta Schaan zum Thema «Kritische Auseinandersetzung mit dem Kirchenrecht in Liechtenstein». Der Vortrag beleuchtete (und verglich) zunächst die Grundlagen und Ziele der Rechtsordnungen einerseits im modernen Rechtsstaat und andererseits in der römisch-katholischen Kirche.
» mehr
28.11.2022 - Neue Publikation
Im neu erschienenen LI Facts 2/2022 berechnen Andreas Brunhart und Lukas Hasler approximativ die Erwerbslosenquote Liechtensteins, welche bis anhin nicht amtlich publiziert wird.
» mehr
21.11.2022 - Mitteilung
Liechtensteins Konjunktur hat sich im Jahresverlauf merklich abgeschwächt. Der KonSens fiel um etwa 0.7 Indexpunkte auf −1.2 im 3. Quartal 2022.
» mehr
18.11.2022 - Umfrage
Wie zufrieden sind Jugendliche und junge Erwachsene mit dem Funktionieren des politischen Systems in Liechtenstein? Wo sehen sie die grössten Probleme des Landes? Und was ist ihnen in Beruf und Leben wichtig? Diese und weitere Fragen sind Gegenstand einer Umfrage, welche das Liechtenstein-Institut diese Woche gestartet hat. Die Befragung richtet sich an alle in Liechtenstein wohnhaften Personen im Alter von 16 bis 24 Jahren.
» mehr
17.11.2022 - Studie
Im Rahmen der dritten Liechtensteiner Sport- und Gesundheitskonferenz am 16. November in Vaduz thematisierte Christian Frommelt das Sport- und Bewegungsverhalten der liechtensteinischen Bevölkerung. Liechtensteins Bevölkerung ist im internationalen Vergleich sportlich sehr aktiv. Positiv zu erwähnen ist auch, dass Faktoren wie Alter, Geschlecht und Bildung nur einen geringen Einfluss auf die Sport- und Bewegungsaktivität haben. Das wichtigste Motiv für eine sportliche Betätigung ist die eigene Gesundheit. Auch die Verbindung zur Natur oder generell die Freude an der Bewegung sind wichtige Motive, weshalb sich die Menschen in Liechtenstein sportlich betätigen.
» mehr
15.11.2022 - Mitteilung
Im Frühjahr 2022 haben das Liechtenstein-Institut und die Universität Opole (Polen) unter dem Titel «Exploring Liechtenstein’s and Poland’s perspectives on European integration» ein gemeinsames zweijähriges Forschungsprojekt gestartet. Das Projekt wird durch die EEA Grants gefördert. Es soll verschiedene Facetten der Europapolitik der beiden Staaten thematisieren.
» mehr
11.11.2022 - Mitteilung
Der Geschichtspodcast «Geschichte Daily» der Süddeutschen Zeitung und von Spotify widmet sich in fünf Folgen in einer Woche jeweils einem historischen Thema mit Gegenwartsbezug. Im Rahmen des Themas «Gefängnis» hat Stephan Scheuzger in der Folge vom 26. Oktober Auskunft über den englischen Gefängnisreformer John Howard gegeben.
» mehr
07.11.2022 - Gastkommentar
In einem Gastkommentar in der November-Ausgabe der Lie-Zeit beleuchtet Jürgen Schremser, wie sich die rasanten Veränderungen der bäuerlichen Lebenswelt Liechtensteins auf Mentalität, Lebenseinstellungen, Handlungs- und Denkweisen der Bevölkerung ausgewirkt haben.
» mehr
04.11.2022 - Mitteilung
Am 21. Oktober fand im Gemeindesaal Gamprin der erste Liechtensteinische Historikerinnen- und Historikertag statt. Die Veranstaltung hatte das Ziel, Historikerinnen und Historiker, die in und/oder über Liechtenstein arbeiten, miteinander in einen fachlichen Austausch zu bringen. Die thematische Klammer dazu bildete die Biographieforschung. Den rund 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden in fünf Sektionen zehn Referate präsentiert, die das Thema unter theoretischen, methodischen und empirischen Perspektiven beleuchteten.
» mehr
24.10.2022 - Mitteilung
Am 20. Oktober 2022 startete die Vortragsreihe des «Doktoratskollegs Liechtensteinisches Recht» an der Universität Innsbruck in eine nächste Runde. Die Online-Vorträge stehen allen Interessierten über Zoom offen. Zum Auftakt sprach Patricia Schiess zum Thema «Die Corona-Urteile des StGH im Vergleich mit den frühen Urteilen der anderen deutschsprachigen Verfassungsgerichte».
» mehr
21.10.2022 - Neue Publikation
In der renommierten Fachzeitschrift Journal of Common Market Studies veröffentlichten Sieglinde Gstöhl und Christian Frommelt einen Beitrag, welcher sich mit den Mitgestaltungsmöglichkeiten von Nicht-Mitgliedstaaten in der EU-Rechtsetzung auseinandersetzt.
» mehr
19.10.2022 - Umfrage
Im Rahmen des Digitaltags am 15. Oktober 2022 präsentierte Christian Frommelt in Vaduz die Ergebnisse der ersten Befragung der liechtensteinischen Bevölkerung zur Digitalisierung und zum digitalen Wandel.
» mehr