Care-Arbeit in Liechtenstein

13.01.2020 - Publikationen
Linda-Märk-Rohrer liefert in einer neuen Publikation des Liechtenstein-Instituts einen aktuellen Überblick über die bezahlte und unbezahlte Care-Arbeit, welche in Liechtenstein geleistet wird. Sie verwendet hierzu unter anderem Daten aus der 2018 vom Liechtenstein-Institut durchgeführten Familienumfrage.

Umbrüche im Bereich der Erwerbstätigkeit von Frauen und Männern haben zu Lücken in der Erbringung von unbezahlter Care-Arbeit geführt, welche in den verschiedenen Wohlfahrtsstaaten unterschiedlich ausgefüllt werden und somit auch unterschiedliche Konsequenzen für die Geschlechterverhältnisse mit sich bringen. Diesen Zusammenhang von Care-Arbeit, Wohlfahrtsstaat und Geschlechterverhältnissen untersucht die Publikation erstmals auch für Liechtenstein.