Liechtenstein und die grenzüberschreitende Kooperation im Alpenrheintal

Fachbereich:
Forschungsbereich:
Verantwortlich:
Ist abgeschlossen:
Ja

Aus dem Phänomen der Globalisierung (im Sinne von politischen, zivilgesellschaftlichen und wirtschaftlichen Veränderungsprozessen) ergibt sich politischer Handlungsbedarf. Um die neu entstehenden, nicht mehr auf den einzelnen Territorialstaat beschränkten Probleme zu lösen, ist eine politische Koordination und Steuerung auf internationaler Ebene notwendig. Dies ist für das Fürstentum Liechtenstein, das schon auf eine lange Tradition der zwischenstaatlichen Kooperation zurückblicken kann, keine neue Situation. Im Rahmen des Forschungsprojektes wurde der aktuelle Bestand der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Liechtenstein und seinen Nachbarstaaten Deutschland, Österreich und Schweiz systematisch erfasst. Des Weiteren wurden die zentralen Rechtsfragen sowie die Effektivität und Legitimität dieser Kooperation untersucht.

 

Projektdauer: 2008 bis 2010