Die liechtensteinische Grundrechtsordnung, Eine kritisch-systematische Bestandsaufnahme der Rechtsprechung des Staatsgerichtshofs unter Berücksichtigung der Grundrechtslehren des deutschsprachigen Raumes.

Fachbereich:
Forschungsbereich:
Verantwortlich:
Ist abgeschlossen:
Ja

Dieses Buch ist die erste Gesamtdarstellung der liechtensteinischen Grundrechtsordnung. Sie beruht auf einer umfassenden, kritisch-systematischen Bestandsaufnahme der einschlägigen Judikatur des Staatsgerichtshofs. Diese wird eingebettet in die Grundrechtslehren der Schweiz, Österreichs und Deutschlands. In einem Einleitungsteil werden die Grundlagen dargestellt. Der anschliessende Hauptteil entwickelt in einem ersten Abschnitt die allgemeinen Grundrechtslehren. Im zweiten Abschnitt werden– nach thematischen Sachbereichen zusammengefasst – die einzelnen Grundrechtsgewährleistungen behandelt. Ein Entscheidungs- sowie ein Sachregister schliessen die Untersuchung ab.