Sozialgeschichte und Kulturgeschichte

In Abgrenzung zur Politischen Geschichte untersucht die Gesellschaftsgeschichte soziale und ökonomische Strukturen, Prozesse und Handlungen vor dem Hintergrund historischer Modernisierungsprozesse. Die vielfältigen Fragestellungen der Sozialgeschichte umfassen unter anderem die Geschichte der sozialen Schichten und der sozialen Ungleichheit, die Geschlechtergeschichte und die Geschichte der Diskriminierung, die Mikro-, Alltags- und Erfahrungsgeschichte oder die Geschichte von Gesundheit, Krankheit und Tod. Methodisch reicht das Feld von der quantitativen Analyse serieller Quellen über die qualitative Untersuchung soziokultureller Interessenskonstellationen und vergleichender Fallstudien bis hin zur Analyse langlebiger, mentaler Strukturen. Hingegen stellen die verschiedenen Strömungen und Ansätze der jüngeren Kulturgeschichte die Wahrnehmungsweisen und Sinnstiftungen der historischen Subjekte in den Fokus ihrer Analysen.