Wissenschaftsstandort Liechtenstein – Forschung sichtbar machen!

Die Universität Liechtenstein, die Private Universität im Fürstentum Liechtenstein (UFL) und das Liechtenstein-Institut bilden gemeinsam den Liechtensteinischen Hochschulverbund. In seiner heutigen Form wurde der Hochschulverbund mit dem Gesetz über das Hochschulwesen 2004 eingeführt und trat 2005 erstmals zusammen. Der Verbund bezweckt die Repräsentation des Hochschulwesens im In- und Ausland. Konkret sollen der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen den Hochschul- und den hochschulähnlichen Einrichtungen im Land gefördert werden.
 

An allen drei Institutionen wird wissenschaftliche Forschung betrieben mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten. Mit dem Magazin 1602 sowie gemeinsamen Veranstaltungen möchte der Hochschulverbund aber auch die am Wissenschaftsstandort Liechtenstein geleistete Forschungsarbeit sichtbar machen und in einen Dialog mit der liechtensteinischen Öffentlichkeit treten.
 

Im April 2023 stellten sich die drei Institutionen der interessierten Öffentlichkeit die vielfältige Forschungs- und Lehrtätigkeit am Wissenschaftsstandort Liechtenstein erstmals gemeinsam näher vor. Die Veranstaltung fand im März 2024 eine Wiederholung. 

Projektbeginn: 2022