Evidenzbasierte Evaluierung öffentlicher Politikmassnahmen

Lecture series:
Wirtschaftspolitisches Seminar Alpenrhein
Date:
24 April 2024, 17:00 - 18:30
Location:
Liechtenstein-Institut
St. Luziweg 2
Auf dem Kirchhügel
LI 9487 Gamprin-Bendern

Zum Vortrag
Politikmassnahmen zielen meist darauf ab, die Lebensrealitäten der Bevölkerung zu verbessern, wie zum Beispiel die verfügbaren Einkommen zu erhöhen oder die Gesundheit zu stärken. Zentral für die Messung der Wirksamkeit von Politikmassnahmen ist dabei eine saubere Kausalanalyse: Führt eine Senkung der Einkommenssteuer tatsächlich zu einem höheren Arbeitsangebot? Kann eine CO2-Steuer wirklich klimaneutrales Verhalten induzieren? Diese Fragen sind oft schwer zu beantworten, da wir nicht wissen, was passiert wäre, wenn es z. B. keine Steuerreform gegeben hätte. In diesem Vortrag wird dargelegt, wie die Verwendung sogenannter «natürlicher Experimente» in der empirischen Wirtschaftsforschung die kausale Wirkungsanalyse in den letzten Jahren revolutionierte. Dabei werden Anwendungsbeispiele aus eigener Forschung vorgestellt und ein Ausblick auf zukünftige Untersuchungen mittels natürlicher Experimente aus Liechtenstein gegeben.

 

Referent
Jörg Paetzold ist assoziierter Professor für Volkswirtschaftslehre an der Universität Salzburg und seit September 2023 Forschungsbeauftragter am Liechtenstein Institut. Seine Forschung liegt im Bereich der angewandten Mikroökonometrie, mit Schwerpunkten in den Bereichen Finanzwissenschaft, Arbeitsmärkte und Gesundheitsökonomik. Frühere Forschungsaufenthalte fanden an der UC Berkeley, Stockholm University und am Institut für Höhere Studien (IHS) statt. Jörg Paetzold ist Fellow am NoCeT (Norwegian Centre for Taxation) und dem CESifo in München.

Politische Ergebnisse sichtbar und messbar machen. Beitrag von Jürgen Kindle, Radio L, 25. April 2024
  

Zum Wirtschaftspolitischen Seminar Alpenrhein
Gemeinsam mit dem Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF) der FH Graubünden sowie der Universität Liechtenstein organisiert das Liechtenstein-Institut Seminare zu aktuellen wirtschaftspolitischen Themen. Das Ziel dieser gemeinsamen Anlässe besteht darin, die Diskussion unter wirtschaftspolitisch interessierten Personen über aktuelle wirtschaftspolitische Themen zu fördern und die Vernetzung zwischen diesen Personen in der Region Alpenrhein zu erleichtern.

Verantwortlich:
Prof. Dr. Andreas Nicklisch, Dozent für Volkswirtschaftslehre und Statistik am Zentrum für wirtschaftspolitische Forschung (ZWF), Fachhochschule Graubünden
Dr. Martin Geiger, Forschungsleiter Volkswirtschaft, Liechtenstein Institut
Ass.-Prof. Dr. Sebastian Stöckl, Professur für Financial Economics, Universität Liechtenstein