Aktuelle Entwicklungen im europäischen Gesellschafts- und Stiftungskollisionsrecht

Lecture series:
Zürcher Vorlesungen zum liechtensteinischen Recht
Time:
13 October 2020, 12:15 - 13:15

Das Umfeld der Gesellschaften und der Stiftung ist aufgrund der Entwicklungen im europäischen Gesellschaftsrecht im Wandel. Der Wettbewerb der Rechtsordnungen wird dabei insbesondere durch die Mobilität von Stiftungen und Gesellschaften sowie durch die zunehmende Digitalisierung geprägt. Bei der Darstellung dieser neuen Anforderungen steht das grenzüberschreitende Potential liechtensteinischer Stiftungen und Gesellschaften im Vordergrund.

 

Die Referentin
Dr. Alexandra Butterstein, LL.M., Assistenzprofessorin am Lehrstuhl für Gesellschafts-, Stiftungs- und Trustrecht, Universität Liechtenstein

 

Anmeldung erforderlich
Bis 6. Oktober 2020 bei Maxmilian Jörg (maximilian.joerg(at)uni.li). Sie erhalten nach der Anmeldung einen Link zur Teilnahme via Zoom.

 

Begrüssung und Moderation
Prof. Dr. iur. Dr. h.c. Helmut Heiss, LL.M. (Chicago), Universität Zürich

 

Veranstaltungsflyer

 

«Zürcher Vorlesungen zum Liechtensteinischen Recht» 
Mit den «Zürcher Vorlesungen zum Liechtensteinischen Recht» sollen nicht nur Studierende aus Liechtenstein angesprochen werden, die an der Universität Zürich immatrikuliert sind, sondern jedermann, der sich für das liechtensteinische Recht interessiert. Die Vorträge sind denn auch öffentlich und kostenlos. Für die Organisation und Durchführung zeichnen von Seiten Universität Zürich das an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät beheimatete «Zentrum für liechtensteinisches Recht» und das «Europa Institut an der Universität Zürich» verantwortlich. Dafür, dass die neuesten Erkenntnisse aus der Forschung zum liechtensteinischen Recht in die Vortragsreihe einfliessen, bürgen das Liechtenstein-Institut (Bendern FL) und die Universität Liechtenstein (Vaduz FL). 

 

Informationen zu den Vorträgen finden sich auf den Websites des Zentrums für liechtensteinisches Recht ZLR und des Liechtenstein-Instituts.