Deutsch | Englisch

Konjunkturelle Entwicklungen und Erwartungen

Zeit:
22. Oktober 2019 12:15 - 13:15
Ort:
Liechtenstein-Institut
St. Luziweg 2
Auf dem Kirchhügel
LI - 9487 Bendern


Referent

Dr. Martin Geiger, Forschungsbeauftragter Wirtschaft, Liechtenstein-Institut

Zum Referat
Wie interpretiert die allgemeine Bevölkerung makroökonomische Entwicklungen? Indem Erwartungen wirtschaftliche Entscheidungen und somit das Spar-, Konsum- und Investitionsverhalten beeinflussen, hat die Interpretation makroökonomischer Entwicklungen Einfluss auf die Verbreitung konjunktureller Schocks. Unter Verwendung von Umfragedaten und Daten aus ökonomischen Laborexperimenten wird dargestellt, wie Erwartungen auf unterschiedliche konjunkturelle Schocks reagieren. Auf Basis dieser Reaktionen wird evaluiert, inwiefern makroökonomische Konzepte, wie beispielsweise die Taylor-Regel oder die Phillips-Kurve, Anpassungsprozesse von Erwartungen erklären können. 

 

Die vorgestellte empirische Evidenz belegt, dass die allgemeine Bevölkerung systematisch auf makroökonomische Entwicklungen reagiert, und die Reaktion grösstenteils mit makroökonomischer Theorie erklärt werden kann. Die Ergebnisse zeigen aber auch die Grenzen der makroökonomischen Erwartungsbildung auf. In Übereinstimmung mit sogenannten «rational inattention motives» lässt sich nachweisen, dass die allgemeine Bevölkerung gewissen makroökonomischen Entwicklungen nur wenig Beachtung schenkt.

Weitere Informationen und Anmeldung

Den Zuhörerinnen und Zuhörern wird ein kleiner Imbiss gereicht. Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung bis Mittwoch, 16. Oktober 2019, an