Deutsch | Englisch

Der bewaffnete Konflikt in der liechtensteinischen Sicherheitspolitik

20.05.2016 - Mitteilung
Gestern Abend wurde in Vaduz im Rahmen einer Informationsveranstaltung der Regierung eine neue Studie des Liechtenstein-Instituts vorgestellt.

Die Studie bildet die Grundlage für die Neuausrichtung der Schutzraumpolitik des Landes im Rahmen der laufenden Revision des Bevölkerungsschutzgesetzes.

 

Im Bild (v.l.n.r.): Christian Frommelt, Liechtenstein-Institut, Regierungschef-Stellvertreter Thomas Zwiefelhofer und Emanuel Banzer, Leiter Amt für Bevölkerungsschutz (Quelle: www.regierung.li)

» zur Startseite » zum Newsarchiv

turkish voiceover