Deutsch | Englisch

Interdisziplinärer Aufsatz in internationalem Online-Journal veröffentlicht

28.11.2018 - Publikationen
Der von Sebastian Wolf, Peter Bussjäger und Patricia Schiess verfasste Beitrag „Law, small state theory and the case of Liechtenstein“ ist kürzlich im „Small States & Territories Journal“ (SST) erschienen. Der Beitrag identifiziert spezifische Merkmale des Kleinstaates in Bezug auf die Entstehung, Funktion und Anwendung von Rechtsnormen.

Aus theoretischen Überlegungen zu den Besonderheiten von Kleinstaaten werden drei Annahmen abgeleitet. Daraufhin bestätigt die explorative Einzelfallstudie alle Annahmen für Liechtenstein: 

 

Die dualistische liechtensteinische Verfassung verbindet das monarchische Element mit direktdemokratischen Elementen. Dies ist ein Beleg für die besondere Ausgestaltung der verfassungsmässigen Ordnung im Kleinstaat. Das Fürstentum Liechtenstein kann zweitens als hybride Rechtsordnung bezeichnet werden, die wesentlich durch ausländische Rechtsnormen geprägt ist. Sein Rechtssystem profitiert drittens von Leistungen ausserhalb seines Territoriums, wie z.B. rechtswissenschaftlichen Fakultäten und ausländischen Richterinnen und Richtern. Dies belegt die beiden Annahmen, dass Mikrostaaten fremdes Recht adaptieren und zur Aufrechterhaltung ihrer Institutionen auf externe Ressourcen angewiesen sind. Mehrere kurze Vergleiche mit Andorra, Monaco und San Marino bestätigen diesen Befund.

Die Analyse wird unterfüttert mit vertieften Darstellungen zur liechtensteinischen Verfassung, zur Rezeption ausländischen Rechts, zur Richterschaft und zur rechtswissenschaftlichen Ausbildung in Liechtenstein.

Das Small States & Territories Journal
Beim Small States & Territories Journal (SST) handelt es sich um eine wissenschaftliche Zeitschrift, die jedermann open-access zugänglich ist:

https://www.um.edu.mt/sst/sst12nov2018

 

Gegenstand der Aufsätze sind Kleinstaaten mit staatlicher Souveränität und mit Autonomie ausgestattete kleinere Gebiete. Unter ihnen finden sich – über den ganzen Globus verteilt – viele Inseln.

Herausgegeben wird das SST vom „Islands and Small States Institute“ der Universität von Malta. Unterstützung erhält es von dem im Frühling gegründeten „Network of Universities of Small Countries and Territories“ NUSCT. Dem NUSCT gehört auch die Universität Liechtenstein an. Alle im SST veröffentlichten Texte durchlaufen vor der Veröffentlichung ein peer review-Verfahren. Dem International Editorial Board gehören knapp dreissig Forschende aus allen Teilen der Welt an.

Publikationen zu diesem Thema
» zur Startseite » zum Newsarchiv