Deutsch | Englisch

Wer wählt warum wie und wen – Ergebnisse der Nachwahlbefragung zu den Landtagswahlen 2017

Zeit:
07. März 2017 18:00 - 19:30
Ort:
Mehrzwecksaal des Vereinshauses
Haldenstrasse 86
LI - 9487 Gamprin
Lageplan


Wilfried Marxer stellt die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage zu den Landtagswahlen 2017 vor. 

 

Seit 1997 werden aus wissenschaftlichem Interesse jeweils nach Landtagswahlen Befragungen durchgeführt. Auch die aktuellen Umfragedaten liefern wiederum interessante Erkenntnisse über das Wahlverhalten und die Motive der Wählerinnen und Wähler bei den Landtagswahlen 2017.

Wie hoch ist das Vertrauen in die Institutionen? Wie stark sind die Parteibindungen? Welches waren und sind die wesentlichen Wahlmotive zur Wahl der einzelnen Parteien? Welche Meinung vertreten Anhänger der verschiedenen Parteien zu einzelnen Sachfragen? Gibt es Erklärungen für das schlechte Abschneiden der Frauen? Welche Bedeutung kommt den Regierungskandidaten bei Landtagswahlen zu? Würde man die Regierung lieber direkt wählen? Und wer wäre dann Regierungschef geworden?

Bei den Wahlen 2017 haben wiederum vier Parteien den Einzug in den Landtag geschafft. Die Unabhängigen konnten rund 3 Prozent Wähleranteil zulegen, auch die Freie Liste verzeichnete einen Zuwachs, beides vor allem zulasten der FBP. Hier stellt sich also die Frage nach den Wählerwanderungen, die sich aus den amtlichen Wahlresultaten nicht erschliessen lassen. 

 

 

Berichterstattung Liechtensteiner Vaterland, 8.3.2017

Berichterstattung Liechtensteiner Volksblatt, 8.3.2017

Interview mit Wilfried Marxer, Liechtensteiner Volksblatt, 9.3.2017

 

Publikationen zu diesem Thema

Forschungsbereiche
» Wahlen, Wahlrecht